GESCHICHTE

Logo Marconigomma

Das Unternehmen wurde im Jahr 1969 von Cav. Guerrino Giordani unter dem Namen PLASTICGOMMA gegründet. Anfangs war das Ziel, Gummi, Kunststoffmischungen und Artikeln aus diesen herzustellen , die zum Großteil für den historischen Familienbetrieb, die Firma GIORDANI, bestimmt waren, eine noch heute in der Spielzeugbranche und vor allem durch die berühmten Babywagen bekannte Marke. Sehr bald ahnte der Gründer, welche Möglichkeiten das neue Unternehmen in der Gummibranche haben könnte, und begann nach ein paar Jahren, wahrscheinlich als erster in Italien, auf dem Markt als Lieferant von Gummimischungen in Auftragsfertigung aufzutreten.

Im Laufe der Jahre gab das Unternehmen nach und nach sowohl den Kunststoffsektor als auch das Formen von Gummiartikeln auf und widmete sich immer mehr der Lieferung nicht vulkanisierter Gummimischungen.

Im Zeitraum 1985-86 kam das Unternehmen nach dem Tod des Gründers unter die Kontrolle des gegenwärtigen Gesellschafterkreises und änderte seinen Namen in MARCONIGOMMA, um immer mehr seine Spezialisierung auf den Gummisektor und die starke Bindung an das Gebiet, in dem auch der berühmte Naturwissenschaftler Guglielmo Marconi geboren war, zu unterstreichen.

Im Jahr 1994 begann es auch mit der Herstellung hochwertiger Mischungen auf der Basis von Fluorelastomeren, die vor allem für die Auto- und Erdölbranche bestimmt waren.  In ganz kurzer Zeit wurde das Unternehmen zu einem der wenigen Hersteller von Mischungen, die auch Lizenzinhaber für die von dem amerikanischen multinationalen Unternehmen DuPont eingetragene Marke Viton® waren.

Dank der in all diesen Jahren erworbenen Erfahrung zeichnet sich MARCONIGOMMA heute auf dem Markt als zuverlässiger, flexibler und kompetenter Partner aus, der die unterschiedlichsten Bedürfnisse seiner Kundschaft erfüllen kann und Produkte bietet, die entsprechend dem Fertigungsprozess und der Geräte jedes einzelnen Kunden maßgeschneidert werden.

Aber all das genügt noch nicht. Innerhalb der ersten Wochen des Jahres 2015 können die Arbeiten zur Fertigstellung der neuen Produktionsstätte von MARCONIGOMMA wiederaufgenommen werden: ein hochmodernes Werk mit einer Gesamtfläche von 40000 Quadratmetern in der Nähe der neuen Autobahnzahlstelle Sasso Marconi, das drei Fertigungslinien für organische Mischungen (eine davon ausschließlich für farbige Mischungen bestimmt) und zwei Fertigungslinien für Fluorkautschuke (eine für schwarze und eine für farbige Mischungen) sowie große Räumlichkeiten und eine neue Geräteausstattung für die R&D-Labors und die Qualitätskontrolle besitzen wird.